Start
Jahreshauptversammlung 2018
Geschrieben von: Gertrud Wollgarten   

11. März - Zentrales Thema der Jahreshauptversammlung 2018 des Kohlscheider SC im Bürgerhaus Kohlscheid am 9. März waren die Bädersituation und der geplante Schwimmhallenneubau. In seiner Begrüßung blickte der 1. Vorsitzende Egidius Laufen auf das vergangene Jahr zurück. Mit viel Wehmut mussten die Vereinsmitglieder den Abbruch ihrer ehemaligen Sportstätte in Kohlscheid hinnehmen. Das Titelbild der Jahreschronik zeigt die Baustelle mit dem Abrissbagger. Generationen von Kindern und Jugendlichen lernten hier das Schwimmen, trainierten motiviert für den Leistungssport und fanden wertvolle soziale Kontakte im Verein. Seit Hallenschließung sind Frühschwimmer- und Schwimmausbildung genauso eingebrochen wie das Sportangebot für Senioren, weil ein Lehrschwimmbecken fehlt. Obwohl für alle Levels in der Schwimmhalle Bergerstraße in Herzogenrath Wasserzeiten angeboten werden können, ist es für die Älteren oft recht schwierig, die Halle zu erreichen. Auch dadurch sind langjährige wertvolle Kontakte abgebrochen. Neue Hoffnung schöpfen die Schwimmsportler nun, nachdem das Bäderkonzept und das Standortguthaben vorliegen. Mit Spannung wird die Entscheidung im Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur Mitte April erwartet.

Besorgt zeigte sich Egi Laufen mit Blick auf die Mitgliederzahlen, die aufgrund der Schließung der Schwimmhalle Bergerstraße über die Sommermonate erneut zurückgegangen sind. Er hoffe, dass die Zahlen (zurzeit ca. 328 Mitglieder) stabil bleiben und appellierte an die Anwesenden, dem Verein weiter die Treue zu halten. Die Finanzlage des Vereins basiert hauptsächlich auf den Mitgliederbeiträgen. Um die entstandenen Einnahmeausfälle etwas zu kompensieren, konnten Sponsorengelder generiert werden. Außerdem tragen die Wettkampfsportler mit einem Sonderbeitrag zur Kostendeckung bei. Deutlich erhöhte Lizenzgebühren des Deutschen Schwimmverbandes ab 2018 werden die Kosten zusätzlich in die Höhe treiben.
Sportlich ist der Kohlscheider Schwimmclub zurzeit sehr gut aufgestellt dank des großen Engagements von Trainer Stephan Zehrer. Die Wettkampfmannschaften waren 2017 sowie bei den ersten Veranstaltungen 2018 in der Startgemeinschaft Euregio Swim Team auf Bezirks-, Landes- und nationaler Ebene wieder äußerst erfolgreich unterwegs. Anerkennung hierfür gab es bei der Sportlerehrung der Stadt Herzogenrath und der Auszeichnung von Vera Niemeyer als Sportlerin des Jahres bei der Sportlerwahl von Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten. Auch die Volleyballabteilung des Vereins ist gut aufgestellt und bestreitet regelmäßig Wettkämpfe und Turniere.
Zahlreiche Ehrungen gab es für 10- und 15-jährige Vereinsmitgliedschaft. Für 25 Jahre Vereinstreue wurde Sandra Nestler geehrt. Auf vier Jahrzehnte im Kohlscheider Schwimmclub 1973 e. V. zurückblicken konnten Markus Bindels, Jürgen Peters und Thorsten Reusch. Egidius Laufen freute sich besonders, das Gründungsmitglied und den ehemaligen langjährigen Kassenwart Erich Simons begrüßen zu können.
Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen, die in traditioneller und gekonnter Weise durch den Versammlungsleiter Franz Josef Lamersdorf geleitet wurde, wurden Egidius Laufen zum 1. Vorsitzenden, Veronika Aretz zur 2. Geschäftsführerin, Gertrud Wollgarten zur 1. Schriftführerin, Mark Walecki-Mingers zum 1. Schwimmwart und Cedric Gouder de Beauregard zum Beisitzer wiedergewählt. Neu gewählt wurden Torsten von der Burg (1. Geschäftsführer) und Lieke Walecki (2. Beisitzerin). Zu Kassenprüfern für ein Jahr wurden Norbert Wasser (Wiederwahl) und Daniel Laufen (neu) gewählt.
Insgesamt 34 Vereinsmitglieder, darunter auch etliche Jugendliche und Kinder, besuchten die Jahreshauptversammlung am Freitagabend. Ein reichhaltiges und vielseitiges Buffet, zusammengetragen von den Vereinsmitgliedern, gab Gelegenheit zum geselligen Beisammensein mit vielen netten Smalltalks.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. März 2018 um 08:50 Uhr